Der Lankauer See

Der See mit knapp 30ha ist eiszeitlichen Ursprungs und liegt eingebettet in der dafür typischen Hügellandschaft der Holsteinischen Schweiz in der Nähe von Mölln am Elbe-Lübeck-Kanal. Wegen seiner isolierten Lage zählt der Lankauer See zu den wenigen guterhaltenen Stillgewässern Schleswig-Holsteins und gilt als FFH-Gebiet.
Das tiefere NW-Becken (Tiefe max. 22m) mit der vereinseigenen Hütte und Bootsanlage ist durch einen schmalen Kanal mit dem SO-Becken mit einer Maximaltiefe von 9m verbunden. Beide Becken sind in Ihrer Charakteristik sehr unterschiedlich. Umrandet von Schilf, Seerosen und großen Wiesen- und Waldflächen bietet der See ein ruhiges und naturnahes Angeln.

IMG_9474Nebel

 

 

 

 

Die Fische und andere Bewohner

In diesem typischen Hecht-Schleien-See sind Barsche, Hechte, große Schleien und noch vereinzelt Karpfen zu fangen. Die große Maräne und der Aal wurden über viele Jahre angesiedelt und weisen einen guten Bestand auf. Viele Kleinfischschwärme sind Basis für das gute Abwachsen der Räuber. Hecht und Barsch reproduziert sich selber im See.

IMG_0880IMG_1378SchlangeL_IMG_1367

 

 

 

Regelmäßig werden in einer Saison Hechte über 1m Länge gefangen, Barsche um die 45cm, Schleien über 50cm und Karpfen bis über 90cm, Aale um die 70cm sind keine Seltenheit. Durch den geringen Angeldruck und das große Nahrungsangebot haben die Fische Ruhe und können gut gedeihen.

Je nach Jahreszeit hat man Sichttiefen bis zu 5m und kann viele Fische beim Umherziehen beobachten. Muscheln und Krebse runden das Nahrungsangebot ab. Viele geschützte Tier- und Pflanzenarten (z.B. Seeadler, Kormorane, Armleuchteralge) haben hier Lebensraum gefunden. Durch weitgehendes Fehlen künstlicher Beleuchtung sind die Sternennächte am See atemberaubend. Die morgendliche Begegnung mit Wildtieren am Ufer ist ein Erlebnis.

Die Ausstattung

H_DSCI4737L_IMG_9432L_image[5]IMG_4699_bearbeitet-2

 

 

 

 

Die vereinseigene Hütte lädt zum Übernachten ein. Zwei Klappbetten, Heizung, Kühlschrank und eine kleine Kücheneinrichtung bieten genug Komfort um längere Aufenthalte zu bewerkstelligen. Das Angeln ist vom vereinseigenen Steg und unseren Booten erlaubt.

Hier können Mitglieder die Hütte reservieren.

 

Die Tiefenkarte

tiefe_fFür weitere Information wenden Sie sich gerne an den Gewässerwart: E-Mail

 

 

 

 

Die Anfahrt

 Lankauer See

Der Lankauer See liegt etwa 35 km östlich der Abfahrt A1 Stapelfeld:

– Landstrasse über Trittau, Köthel, Nusse, über die Donnerschleuse am Elbe-Lübeck-Kanal geradeaus

Oder über

– Autobahn A24, Abfahrt Talkau, Alt-Mölln, Hammer, Panten, über die Donnerschleuse geradeaus.

Von der Donnerschleuse / Neu-Lankau führt der Weg Richtung Lankau bis zum weißen km-Schild 6 (35° 40’ 7’’ N, 10° 39’ 2’’ O).
Hier zweigt rechts der etwa 1 km lange Feldweg vom „Frieweg“ in Richtung Vereinsgelände ab

©PHA 2015